Teile-Nr.

Einpressmuttern

Was ist eine Klemmmutter?


Eine Klemmmutter wird in der Regel fest in Aluminium-, Stahl- oder Edelstahlbleche installiert. Häufig werden Klemmmuttern auch als Einpressmuttern oder Blechmuttern bezeichnet. Sie haben ein starkes, wiederverwendbares Gewinde, das als zu fein für ein herkömmliches Gewinde angesehen wird.


Wie funktionieren Klemmmuttern?


Eine Klemmmutter kann durch Einsetzen in eine Höhlung angemessener Größe platziert werden, damit daraufhin eine parallele Quetschkraft auf den Kopf der Mutter ausgeübt wird. Im Anschluss verläuft das „Eltern“-Material in die speziell entwickelte Unter-Kopf-Konfiguration und das Ergebnis ist eine Verbindung, die Traglasten und Drehmomenten widersteht.


So installieren Sie eine Klemmmutter:


  • Bevor Sie mit der Montage der Klemmmutter beginnen, achten Sie darauf, dass die richtige Zapfenlänge für die Dicke des Blechs (dick oder dünn) oder das verwendete Material gewählt worden ist. Wählen Sie eine geeignete Lochgröße und stanzen Sie den Lochdurchmesser in das Plattenmaterial vor.

  • Anschließend sollten Sie das Ende des Mutterkragens auf der gegenüberliegenden Seite der Verbundfläche aufsetzen und darauf achten, dass Mutter und Platte exakt entlang einer gemeinsamen Achse ausgerichtet sind.

  • Nehmen Sie Ihre Profilstanze und wenden Sie Druck (in ausreichender Stärke) an, um die Kerbverzahnungen der Mutter in das Blech zu drücken.

  • Nach Abschluss der Installation sollte Ihnen das Befestigungselement Drehwiderstand bieten und die Zapfenverbindung sollte bündig mit der Oberfläche des Blechs sein.

Wofür werden Klemmmuttern verwendet?


Diese Befestigungselemente werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt. Einige der häufigsten sind unten aufgeführt.


  • Haushaltsgeräte (Weiße Ware)

  • Telekommunikation

  • Automobilindustrie

  • Audio

  • Elektroarbeiten

  • Gehäuse

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
Seite
1
von
0