Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Monostabile Kippstufen

Monostabile Kippstufen, auch bekannt als One-Shot-Multivibratoren, sind eine Art IC (integrierter Schaltkreis), der als Zeitgeber verwendet werden kann. Sie haben einen stabilen und einen instabilen Zustand. Der instabile Zustand wird durch einen Triggerimpuls verursacht. Dieser Zustand ist transient, wodurch der Stromkreis nach Ablauf einer festgelegten Zeit immer wieder in seinen stabilen Zustand zurückkehrt.

Im Allgemeinen bestehen monostabile Kippstufen-Stromkreise aus zwei Transistoren, die mit einem Widerstandskondensatornetzwerk und einem Widerstandsnetzwerk gekoppelt sind. Diese Netzwerke bestimmen die Zeitdauer, bevor der Stromkreis nach dem Auslösen in seinen stabilen Zustand zurückkehrt. Diese Art von IC kann auch als 1/2 Multivibrator betrachtet werden.

Wofür werden monostabile Kippstufen eingesetzt?

Diese Art von IC wird eingesetzt, um eine bestimmte zeitgesteuerte Verzögerung innerhalb eines Stromkreises zu erzeugen. Daher können sie im Allgemeinen als Zeitgeber oder als Impulsdetektoren in elektronischen Geräten eingesetzt werden.

Arten von monostabilen Kippstufen

Es gibt zwei Arten von monostabilen Kippstufen:

  • Nachtriggerbare monostabile Kippstufen bleiben im instabilen Zustand bei wiederholter Anwendung des Triggerimpulses.
  • Nicht nachtriggerbare monostabile Kippstufen sind von weiteren Triggerimpulsen unbeeinflusst und bleiben nur für den vorgegebenen Zeitraum im instabilen Zustand.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite