Teile-Nr.

LVDS-Schnittstellen-ICs

LVDS-Schnittstellen sind Halbleitergeräte, die eine symmetrische digitale Übertragung ermöglichen. LVDS steht für Low-Voltage Differential Signaling und wird auch als TIA/EIA-644 bezeichnet. LVDS-ICs haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie dank Kupferkabel mit niedriger Leistung und hoher Geschwindigkeit arbeiten können.

Arten von LVDS-Schnittstellen

LVDS-Schnittstellen werden in einer Vielzahl von Arten angeboten, die verschiedene Spezifikationen bieten, z. B.:

LVDS-Puffer – LVDS-Puffer, auch bekannt als Fan-Out-Puffer, sind Halbleiter-ICs, die mehrere Kopien des Eingangssignals erstellen und auf mehrere Lasten verteilen können sowie gleichzeitig eine schnelle Anstiegs-/Abfallzeit und einen geringen Jitter erreichen. Spannungsschwankungen können auch extern eingestellt werden. Die Schnittstelle von IC-Eingang und -Ausgang ist CML (Current Mode Logic), die für die Übertragung von Daten mit Geschwindigkeiten zwischen 312,5 Mbit/s und 3,125 Gbit/s über Standardplatinen entwickelt wurde. Diese sind auch in Kombination mit einem LVDS Repeater erhältlich.

LVDS Parallel-Serien Umsetzer und Deserialisierer: Ein Serialisierer wandelt parallele Daten in einen seriellen Hochgeschwindigkeits-LVDS-Datenstrom um. Der Deserialisierer nimmt den seriellen Ausgang eines Serialisierers und wandelt ihn zurück in einen parallelen Ausgang um. Einige der ICs sind mit jedem GMSL-Serialisierer (Gigabit Multimedia Serial Link) abwärtskompatibel, wenn sie für STP-Eingang programmiert sind.

LVDS Receiver: LVDS Receiver sind Geräte, die die Eigenschaften eines LVDS implementieren. Einige Receiver verfügen über einen extrem niedrigen Energieverbrauch sowie die Trennung von Eingangs- und Ausgangssignalen und die Durchfluss-Anschlusskonfiguration für eine einfache Verlegung auf einer Leiterplatte.

LVDS Repeater: Die Repeater-ICs bieten die Trennung von Eingangs- und Ausgangssignalen mit LVDS-Technologie. Diese Geräte sind so konzipiert, dass sie einen einzelnen LVDS-Eingang aufnehmen und das Signal an einem einzigen Ausgang duplizieren.

LVDS Transmitter: LVDS Transmitter-ICs übertragen einen konstanten Spannungsstrom in Drähte, wobei die Stromrichtung die digitale Logikebene bestimmt.

Anwendungen von LVDS-Schnittstellen

LVDS-ICs werden häufig in einer Reihe von Anwendungen eingesetzt, z. B.:

  • Hochgeschwindigkeitsvideos
  • Grafiken
  • Backplane-Datenübertragung
  • Netzwerk- und drahtlose Basisstation-Infrastrukturen
  • Punkt-zu-Punkt-Datenübertragung

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite