Referenzspannungs-ICs

Referenzspannungs-ICs sind elektronische Einheiten, die eine feste Spannung liefern. Sie ermöglichen eine konstante Spannung unabhängig von externen Faktoren wie Last auf dem Gerät oder Schwankungen in der Stromversorgung.

Referenzspannungs-ICs weisen je nach Einsatzzweck unterschiedliche Eigenschaften auf. Referenzspannungs-ICs für Laboranwendungen wurden entwickelt, um eine extrem hohe Präzision und Genauigkeit zu gewährleisten, während die als Regler für PC-Netzteile verwendeten wesentlich kostengünstiger, dafür aber weniger präzise sind.

Arten von Referenzspannungs-ICs

Es gibt viele verschiedene Arten von Referenzspannungs-ICs, die in der Regel nach Typ, Toleranz, Nennspannung, Referenzspannung und Nennstrom kategorisiert werden. Die gängigsten Toleranzen sind ±2 %, ±1 % und ±0,5 %, doch Referenzspannungs-ICs unterstützen sogar Toleranzen von bis zu ±40 %.

Wofür werden Referenzspannungs-ICs verwendet?

Referenzspannungs-ICs können für eine Vielzahl unterschiedlicher Präzisionsmessungs- und Steuersysteme verwendet werden, z. B. für PC-Netzteile und >Analog-Digital-Wandler. Sie werden auch in wissenschaftlichen Anwendungen und in medizinischen Geräten eingesetzt, wo Spannungsschwankungen regelmäßig getestet werden müssen.


...
Weiterlesen Weniger anzeigen

Filter

Anzeige 1 - 2 von 2 Produkten
Produkte pro Seite
Beschreibung Preis Nennspannung Gehäusegröße Referenz-Typ Anfängliche Genauigkeit Montage-Typ Topologie Ausgangsstrom max. Eingangsspannung max. Ausgangsspannung min. Ausgangsspannung max. Pinanzahl Line-Regulation Load-Regulation Abmessungen
RS Best.-Nr. 177-7101
Herst. Teile-Nr.SPX431AM1-L/TR
MarkeEXAR
CHF.0.140
Stück (Auf einer Rolle von 2500)
Stück
2.5 - 36V SOT-89 Einstellbar ±0.5 % SMD Shunt 100mA 20 V 2,49 V 2,515 V 3 - - 4.6 x 2.6 x 1.1mm
RS Best.-Nr. 778-0882
Herst. Teile-Nr.SPX431AM1-L/TR
MarkeEXAR
CHF.0.129
Stück (In einer VPE à 25)
Stück
2.5 - 36V SOT-89 Einstellbar ±0.5 % SMD Shunt 100mA 20 V 2,49 V 2,515 V 3 - - 4.6 x 2.6 x 1.1mm