Dichtmittel

Ob Sie defekte Möbel reparieren, neue Heimwerkerprojekte verwirklichen oder anspruchsvollere Aufgaben in der Industrie bewältigen möchten – RS bietet eine umfangreiche Auswahl an Klebstoffen für alle erdenklichen Klebverbindungen. Unser Sortiment umfasst alles von Cyanacrylaten über Klebestangen und Sprays bis hin zu Vergussmassen und allem dazwischen, von Marken-Herstellern wie Loctite und Araldite sowie unsere hauseigenen RS PRO-Produkte.

Arten von Klebstoffen und Klebern

Es gibt Klebstoffe und Kleber mit verschiedensten Eigenschaften für die verschiedensten Anwendungen. Einige dieser Klebstoffe und Kleber eignen sich für Dekorationen, Haushaltsreparaturen und Heimwerkerarbeiten, andere hingegen sind durch eine stärkere Widerstandsfähigkeit gekennzeichnet und eignen sich am besten für den Großeinsatz in der Industrie. So gibt es z. B. spezielle Klebstoffe für den Fahrzeugbau.

Bei den meisten Klebstoffen und Klebern auf dem Markt handelt es sich um Polymerharze. Dieser Name rührt daher, dass sich die in flüssigem Zustand enthaltenen Stoffe durch einen Polymerisationsprozess aneinander binden und aushärten. Einige gängige Klebstoffarten sind:

  • Acryl
  • Elektrisch leitfähige Klebstoffe
  • Cyanacrylat: Diese Klebstoffe werden meist als "Sekundenkleber" bezeichnet und zeichnen sich normalerweise durch eine sofortige, wasserdichte Haftung aus.
  • Epoxidharze: eine Art Kunstharz, das durch eine starke und wasserdichte Klebewirkung gekennzeichnet ist
  • Polyesterharze (auch als "Kontaktharze" bezeichnet)
  • Polyurethan
  • Polyvinyl
Weitere Arten von angebotenen Klebstoffen sind:
  • Spray: hilfreich, um den Klebstoff auf größere Oberflächen gleichmäßig aufzutragen
  • Klebstoffe für Oberflächenmontage und Silikon: besonders widerstandsfähig gegen extreme Temperaturen
  • Wärmeleitkleber: wärmeleitend und elektrisch isolierend

Wie kann ich die Wirkungskraft von Klebstoffen und Klebern verbessern?

Es gibt verschiedene Hilfsmittel und Zusätze, die dafür sorgen, dass Sie Ihre Klebstoffe optimal nutzen können. Klebstoffbürsten und -pinsel eignen sich zum Beispiel zum gleichmäßigen Auftragen des Klebstoffs auf größere Flächen, und es gibt Aktivatoren, Deaktivatoren und Gewindesicherungsmittel zur Veränderung der Haftkraft.

Der Kern der Klebstoffwirkung besteht im Aushärten, also dem Aufbau einer stabilen Verbindung nach einer chemischen Reaktion oder einem physikalischen Vorgang. Es ist Zubehör erhältlich, das die Wirksamkeit von Klebstoffen und Klebern optimiert. Aktivatoren beschleunigen beispielsweise die Aushärtung der Komponenten, ohne die Festigkeit der Verbindung zu beeinträchtigen. Der entgegengesetzte Effekt wird durch Klebstofflöser erzielt, die, wie der Name vermuten lässt, für die Verringerung der Klebekraft verantwortlich sind. Daher sind sie die beste Wahl, wenn es um das spurlose Entfernen von Klebstoffen geht, ganz ohne Kratzer. Gewindesicherungsflüssigkeiten, auch bekannt als "Gewindesicherungsmittel", tragen dazu bei, ein ungewolltes Lösen, Undichtigkeiten und Korrosion zu verhindern.

Mit welchem Klebstoff kann ich zwei Textilien zusammenkleben?

Da es keinen speziellen Klebstoff für Textilien gibt, sind Polyester- und Acrylharze nach wie vor die beste Wahl. Diese Klebstoffe sind beständig gegen verschiedene andere Materialien wie Holz, Kunststoff, Keramik, Metall und Karton.