Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Impulsgeneratoren

Impulsgeneratoren sind elektrische Prüfgeräte zum Generieren von Impulsen, die in die zu testenden Geräte geleitet werden, um das Verhalten dieser Geräte zu untersuchen Impulsgeneratoren werden verwendet, um Impulse für den Einsatz in verschiedenen elektronischen Anwendungen bereitzustellen. Obwohl die meisten Produkte Spannungsquellen sind, sind Strom-Impulsgeneratoren ebenfalls erhältlich. Zusätzlich zum Injizieren von Impulsen in zu prüfende Geräte können Impulsgeneratoren, die auch als digitale Generatoren fungieren, als Stimulus oder Zeitgebersignal verwendet werden. Zum Beispiel können Impulsgeneratoren, die als digitale Verzögerungsgeneratoren arbeiten, zum Betreiben von Lasern, Modulatoren oder optischen Komponenten verwendet werden. Impulsgenerator-Ausgänge können auch das Modulationssignal für einen Signalgeber erzeugen, ein elektronisches Gerät, das wiederholte elektronische Signale in entweder analoger oder digitaler Form generiert. Funktionen und Fähigkeiten • Rechtecksignal-Generierung: Zur Erzeugung von Impulsen mit rechteckiger Form, oft fähig zum Treiben von Schaltlogik, obwohl sie nicht notwendigerweise nur auf diese Art der Anwendung beschränkt sind. • Impulsbreite: Die Impulsbreite kann zur Herstellung einer Vielzahl von Signalformen geändert werden • Wiederholfrequenz: Die Wiederholfrequenz spielt eine wichtige Rolle. Bei Verwendung in einem „Free run“-Modus kann die Wiederholfrequenz verändert werden. • Impuls-Auslöser: Bei Verwendung einer externen Signalform ist es möglich, den Impulsgenerator auszulösen. Impulsauslösung kann in der Regel entweder auf der negativen und positive Flanke über einen Wahlschalter erfolgen. • Impulsverzögerung: Wenn ein Impuls ausgelöst wird, ist es normal, dass man eine Verzögerung für den Impuls von dem Impulsgenerator auswählen kann. Diese Verzögerung ist einstellbar. • Impulsamplitude: Obwohl die Impulsamplitude normalerweise zum Antrieb von Logikschaltkreisen erforderlich ist, ist die Amplitude in der Regel einstellbar. • Impulsanstiegs- und -abfallzeiten: Für einige Anwendungen könnte es notwendig sein, die Anstiegs- und Abfallzeiten der logischen Ausgänge einstellen zu können.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite