Teile-Nr.

Ferrit Hüllenkern

Ferrit Hüllenkerne, auch unter der Bezeichnung Ferritperlen bekannt, sind nicht leitende Komponenten in elektrischen Schaltungen, die hochfrequente elektromagnetische Störsignale (Rauschen) unterdrücken oder filtern sollen. Sie verhindern die Einwirkung elektromagnetischer Störungen auf ein Gerät und das Abstrahlen solcherart Störungen von einem Gerät.



Wie funktionieren Ferrithülsen?


Wenn ein Gerät hochfrequente Energie erzeugt, wird das leitfähige Kabel als Antenne zur Übertragung der Energie durch das Gerät verwendet. Die Ferrithülse oder -perle reduziert das Abstrahlen elektromagnetischer Störungen vom Gerät selbst und verhindert, dass das Kabel als Antenne für andere Quellen elektromagnetischer Störungen fungiert, wie etwa für Haushaltsgeräte.



Verwendungsmöglichkeiten für Ferrit Hüllenkerne



Ferrit Hüllenkerne sind häufig auf Datenkabeln und medizinischen Geräten zu finden. Sie können im Gerät integriert oder separate Elemente sein, die auf ein Kabel aufgeklemmt werden können. Größere Ferrithülsen sind eventuell auf extern verlaufenden Kabeln, wie etwa auf Computermonitorkabeln, anzutreffen, während kleinere in elektrischen Schaltungen oder z. B. auf Leiterplatten (PCBs) zur Anwendung kommen können. Ferrit Hüllenkerne werden häufig benötigt, wenn behördliche Auflagen eingehalten müssen.

Eine Auswahlhilfe zu Ferritkernen finden Sie in unserem Kaufratgeber!

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite