Teile-Nr.

Pneumatische kolbenlose Zylinder

Kolbenstangenlose Pneumatikzylinder (auch Zylinderschieber genannt) sind Geräte ohne Stangen, die lineare Bewegungen von Lasten ermöglichen, in der Regel in einer Fabrikumgebung. Die Kolben passen eng in die Antriebsrohre und bewegen sich gegen den Druckluftdruck in den Rohren auf und ab, um die linearen Bewegungen zu erzeugen. Die Objekte werden über die mit den Kolben verbundenen Außenwagen zu ihren Endpunkten transportiert.

Wofür werden kolbenstangenlose Pneumatikzylinder eingesetzt?

Einfach ausgedrückt bewegen diese kolbenstangenlosen Pneumatikzylinder Objekte, in der Regel als Teil eines industriellen Prozesses. Sie können als nichtdrehende Stützplattformen dienen, an denen auch Werkzeuge befestigt werden können. Sie werden auch für die Verpackung in der Lebensmittelindustrie verwendet, wo Teile wiederholt entnommen und platziert werden.

Arten von kolbenstangenlosen Pneumatikzylindern

  • Magnetisch gekoppelte Zylinder nutzen starke Magnete anstelle von Stäben, um den Kolben und den Schlitten zusammenzuhalten. Wenn die Bewegung beginnt, bewegen sich Schlitten und Kolben synchron als Gesamteinheit.
  • Mechanisch gekoppelte Zylinder verfügen über innere und äußere Bänder, die in das Betätigungselementgehäuse hineinpassen, um Druckluft und verunreinigte Stoffe fernzuhalten. Sie bestehen aus Kolbeneinheiten mit befestigten Schlitten. Komponenten wie Ventile, Sensoren und Bremsen können an diese Einheiten montiert werden.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
5
von
0
Seite
5
von
0