Kürzlich gesucht

    Rückstellende Sicherungen

    Rückstellende Oberflächensicherungen sind eine wiederverwendbare Art von Stromkreisschutz, die in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt wird. Rückstellende Sicherungen werden ausgelöst, wenn der Strom zu hoch ist, funktionieren jedoch wieder, wenn die Bedingungen wieder ein akzeptables Niveau erreichen.

    Typen von rückstellenden Sicherungen

    Es steht eine Vielzahl von rückstellenden Sicherungen zur Auswahl, je nach Art der Anwendung. Einige der häufigsten Arten von rückstellenden Sicherungen sind:

    Rückstellende SMD-Sicherungen (SMD): diese bilden einen Teil der Schaltung auf einer Leiterplatte (PCB), sodass elektrischer Strom fließen kann. Wenn ein Fehler wie z. B. ein Überstrom im Stromkreis erkannt wird, werden diese ausgelöst, wodurch eine Unterbrechung im Stromkreis erzwungen wird, sodass kein Strom mehr fließt. Dadurch wird eine Beschädigung des Stromkreises oder der angeschlossener Einheiten verhindert. Im Gegensatz zu nicht rückstellenden SMD-Sicherungen können sie immer wieder verwendet werden, da sie den Stromkreis wieder schließen, wenn die Bedingungen wieder normal sind.

    Drahtanschluss: Diese rückstellenden Sicherungen sind für den Einsatz mit einer Reihe von Elektrogeräten geeignet, einschließlich Kfz, Sicherheitssysteme und Telekommunikation. Sie bieten elektrischen und elektronischen Stromkreisen Schutz gegen übermäßige Ströme. Diese rückstellenden Sicherungen sind wartungsfrei und können sich automatisch selbst zurücksetzen. Rückstellende Sicherungen mit Drahtanschluss sind auch in Ausführungen für Leiterplattenmontage mit Anschlussdrähten erhältlich.

    Filter
    Sortieren nach
    Seite
    1
    von
    0
    pro Seite
    Seite
    1
    von
    0
    pro Seite