RS PRO Thermoelement Typ K bis +350°C, Fühler 1m, Kabel 1m ANSI

Mehr Infos und technische Dokumente
Rechtliche Anforderungen
RoHS Status: kompatibel (Zertifikat anzeigen)
Ursprungsland: GB
Produktdetails

Glasfaser-Thermoelemente Typ K von RS Pro mit freiliegender geschweißter Spitze

Eine Reihe von Thermoelement-Temperatursensoren Typ K von RS Pro mit einer Toleranz nach ANSI MC96.1, Klasse 2, und Farbcode gemäß ANSI NC96.1. Diese Thermoelement-Temperatursensoren weisen eine langlebige Bauweise mit Glasfaserisolierung auf und haben eine geschweißte, freilegende Kontaktstelle für eine schnelle Ansprechzeit. Ein Ende des Thermoelements ist mit einem Mini-Flachstecker abgeschlossen, der für einen schnellen, einfachen Anschluss neuverdrahtet werden kann.

Wie funktioniert ein Thermoelement?

Ein Thermoelement ist ein Sensor zur Messung der Temperatur in einer Reihe von verschiedenen Prozessen und besteht aus zwei Drahtschenkeln aus verschiedenen Metallen, die an ihren beiden Enden zu zwei Verbindungen verbunden sind. Die heiße Stelle oder Messstelle ist mit dem Körper verbunden, dessen Temperatur gemessen werden soll. Die kalte Stelle oder Vergleichsmessstelle ist mit einem Körper mit bekannter Temperatur verbunden. Wenn die Messstelle auf etwas Heißes gestellt wird, tritt ein Spannungs- oder Potenzialunterschied zwischen der Messstelle und der Vergleichsmessstelle auf. Diese Spannung kann dann mittels Thermoelement-Referenztabellen in eine Temperaturmessung umgewandelt werden. Dieser Prozess wird auch als Seebeck-Effekt bezeichnet

Was ist eine geschweißte, freiliegende Kontaktstelle?

Bei einer geschweißten freiliegenden Kontaktstelle werden die Thermoelementdrähte miteinander verschweißt, sind aber nicht vom Außenmantel umgeben. Die Enden des Drahts werden direkt in den Prozess eingeführt. Das bedeutet, dass die Thermoelemente eine hohe Empfindlichkeit und Ansprechzeit haben. Geschweißte, freiliegende Kontaktstellen sind anfälliger für Korrosion und werden zum Messen von fließenden oder statischen nicht-korrosiven Gastemperaturen empfohlen

Eine Glasfaser-Kabelisolierung ist flexibel mit gutem Temperaturbereich, verhindert jedoch das Eindringen von Flüssigkeiten nicht

Hauptfunktionen und Vorteile

• Geschweißte, freiliegende Kontaktstelle für schnelle Ansprechzeiten
• Glasfaserisoliertes Kabel für hohe Flexibilität und einen großen Temperaturbereich
• Toleranz nach ANSI MC96.1 Klasse 2
• Farbcode gemäß ANSI MC96.1
• Anschluss in Flachsteckerausführung für schnelle und einfache Verbindung
• Temperaturbereich von –50 bis +350 °C (kurzzeitig bis zu 400 °C)

Anwendungen

Diese Draht-Thermoelemente mit freiliegender Kontaktstelle sind ideal für Test- und Entwicklungsanwendungen. Das Thermoelement Typ K (Nickel-Chrom / Nickel-Aluminium) ist das am häufigsten verwendete Thermoelement und sind sowohl genau als auch flexibel und zuverlässig mit einem großen Temperaturbereich von –200 bis 1100 °C. Zu den typischen Anwendungen gehören Thermometer, Motoren, Ölheizungen, Kessel und die Nahrungsmittelindustrie

Normen

Toleranz nach ANSI MC96.1 Klasse 2
Farbcode gemäß ANSI MC96.1

Technische Daten
Eigenschaft Wert
Thermoelemente-Typ K
Fühlerdurchmesser 1/0.3mm
Fühlerlänge 1m
Temperatur erfasst max. +350°C
Anschlussart Miniature Plug
Kabellänge 1m
Erfüllte Normen ANSI
98 Lieferbar innerhalb von 5 Werktagen.
138 weitere lieferbar innerhalb von 3 Werktagen.
Preis pro: Stück
CHF .10.532
(ohne MwSt.)
Stück
Pro Stück
1 - 4
CHF.10.532
5 - 9
CHF.10.005
10 +
CHF.9.478