Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Ferritkerne

Ein Ferritkern ist ein magnetischer zylindrischer Kern, der aus Ferrit besteht, einem eisenhaltigen Material. Ferritkerne gehören zu den vielseitigsten und wichtigsten Bauteilen elektronischer Anlagen, und viele moderne Geräte würden ohne sie nicht funktionieren.

Was machen sie?

Ferritkerne tragen zum Schutz vor Hochfrequenzstörungen (RFI) und elektromagnetischen Störungen (EMI) bei. Diese Materialien haben nicht nur die Fähigkeit, als Kern in einem Transformator zu fungieren, sondern auch enorme Fähigkeiten in Bezug auf die Reduzierung von elektrischen Störungen, die sich zu oder von Geräten bewegen, und werden häufig in Funkgeräten eingesetzt.

Wie werden sie genutzt?

Diese Kerne wurden für die Rauschunterdrückung entwickelt und häufig in Antennen- und RFID-Anwendungen verwendet. Sie können auch in Ferritkerndrosseln, Breitbandtransformatoren, Induktoren und andere Bauteile integriert werden.

Sie sind in der Regel standardmäßig in verschiedenen Arten von Computerkabeln verbaut, auch wenn die Entwickler von digitalen Datengeräten zusätzliche Ferrithülsen, Perlen oder andere Bauteile zu den Kabeln hinzufügen können, um Störungen auf ein bestimmtes Niveau zu reduzieren.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite