Anmelden / Registrieren um Ihre Vorteile zu nutzen
Kürzlich gesucht

    Edelstahl Bohrer

    Edelstahlbohrer sind unverzichtbare Werkzeuge für alle, die regelmäßig mit Edelstahl arbeiten. Durch die Wahl des richtigen Bohrers und die Anwendung der genannten Tipps können Sie präzise und saubere Bohrlöcher erzielen und gleichzeitig die Lebensdauer Ihrer Werkzeuge maximieren. Achten Sie auf hochwertige Materialien, die richtige Beschichtung und eine effektive Kühlung, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

    Was sind Edelstahlbohrer?

    Edelstahlbohrer sind speziell entwickelte Werkzeuge, die für das Bohren in Edelstahl optimiert sind. Edelstahl ist ein besonders zähes Material, das herkömmliche Bohrer schnell abnutzen kann. Edelstahlbohrer bestehen daher meist aus hochwertigen Materialien wie Hochgeschwindigkeitsstahl (HSS) oder Kobaltlegierungen, die eine längere Lebensdauer und höhere Widerstandsfähigkeit gewährleisten.

    Wichtige Eigenschaften von Edelstahlbohrern

    • Material: Edelstahlbohrer bestehen häufig aus HSS oder Kobaltlegierungen. HSS-Bohrer sind robust und hitzebeständig, während Kobaltbohrer noch widerstandsfähiger sind und höhere Temperaturen aushalten können. Dies macht sie ideal für das Bohren in zähen Materialien wie Edelstahl.
    • Beschichtung: Viele Edelstahlbohrer sind mit speziellen Beschichtungen versehen, die die Reibung verringern und die Haltbarkeit erhöhen. Beispiele hierfür sind Titan- oder Schwarzoxidbeschichtungen. Diese Beschichtungen schützen den Bohrer vor Verschleiß und erhöhen die Effizienz beim Bohren.
    • Spitzenwinkel: Der Spitzenwinkel eines Edelstahlbohrers ist entscheidend für seine Leistung. Ein Spitzenwinkel von 135 Grad ist üblich, da er das Eindringen in harte Materialien erleichtert und das Risiko des Verkantens reduziert.
    • Spiralen: Die Form und Steigung der Spiralen beeinflussen den Spanabtransport und die Kühlung. Edelstahlbohrer mit breiten Spiralen und einer scharfen Steigung sind ideal, um Späne effektiv zu entfernen und Überhitzung zu vermeiden.

    Auswahl des richtigen Edelstahlbohrers

    • Material und Beschichtung: Wählen Sie einen Bohrer aus HSS oder Kobalt, je nach Härte des Edelstahls, den Sie bearbeiten möchten. Eine zusätzliche Beschichtung wie Titan oder Schwarzoxid kann die Lebensdauer des Bohrers verlängern und die Leistung verbessern.
    • Durchmesser: Der Durchmesser des Bohrers sollte genau auf das geplante Bohrloch abgestimmt sein. Achten Sie darauf, dass der Bohrer nicht zu klein oder zu groß ist, um präzise und saubere Löcher zu gewährleisten.
    • Bohrmaschine: Verwenden Sie eine leistungsstarke Bohrmaschine, die für die Bearbeitung von Edelstahl geeignet ist. Eine niedrige Drehzahl und eine hohe Drehmoment-Einstellung sind ideal, um ein Überhitzen des Bohrers zu vermeiden.
    • Kühlung: Edelstahl neigt dazu, sich schnell zu erhitzen. Eine effektive Kühlung während des Bohrvorgangs ist daher essenziell. Verwenden Sie Kühlschmierstoffe oder Bohröl, um die Hitze abzuleiten und die Lebensdauer des Bohrers zu erhöhen.

    Anwendungstipps für Edelstahlbohrer

    • Vorbohren: Um die Präzision zu erhöhen und den Verschleiß des Hauptbohrers zu reduzieren, kann es hilfreich sein, zunächst ein kleineres Pilotloch zu bohren.
    • Gleichmäßiger Druck: Üben Sie gleichmäßigen Druck aus, ohne zu stark zu drücken. Zu hoher Druck kann den Bohrer beschädigen und zu einem Bruch führen.
    • Intervallbohren: Bohren Sie in Intervallen, um Überhitzung zu vermeiden. Lassen Sie den Bohrer zwischendurch abkühlen und entfernen Sie regelmäßig die Späne.
    Filter
    Sortieren nach
    1 von 1
    Ergebnisse pro Seite