Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Einschichtige Keramikkondensatoren

Keramik-Einschichtkondensatoren (SLC) sind passive Bauelemente, die Keramikmaterialien als Isolator verwenden. Sie sind ähnlich aufgebaut wie Keramik-Vielschichtkondensatoren, haben jedoch nur eine Schicht Isoliermaterial anstelle mehrerer Schichten.

RS Components bietet eine umfangreiche Auswahl an hochwertigen Geräten führender Industriemarken an, einschließlich Vishay, Murata, KEMET, AVX und natürlich RS Pro.

Wofür werden Keramik-Einschichtkondensatoren verwendet?

Keramik-Einschichtkondensatoren sind aufgrund ihrer Induktivität und ihres Serienwiderstands für die Hochfrequenz-Entkopplung in Schaltkreisen geeignet.

Keramik-Vielschichtkondensatoren werden verwendet, wenn innerhalb eines einzigen Kondensators eine ausreichende Kapazität erreicht werden muss. Folglich sind Einschichtkondensatoren in ihrer Verwendung als eigenständige Kondensatoren eingeschränkter. Keramik-Vielschichtkondensatoren können verwendet werden, um die Kapazität zu steigern, wenn dies für eine bestimmte Anwendung erforderlich ist.

Keramik-Einschichtkondensatoren werden häufig für die Temperaturkompensation, Kopplung und Entkopplung eingesetzt sowie bei Resonanzstromkreisen, Umgehungen, Wechselstromnetzteilen und Filteranwendungen.

Typen von Keramik-Einschichtkondensatoren

SLCs können in zwei Haupttypen unterteilt werden, Klasse 1 und Klasse 2.

SLCs der Klasse 1 sind bekanntermaßen sehr stabil, genau und verlustarm. Sie liefern die zuverlässigste Spannung, Temperatur, und Frequenz. Kondensatoren der Klasse 1 werden häufig in Resonanzschaltkreisen wie Radios verwendet.

SLCs der Klasse 2 verfügen über ein hochpermissives Dielektrikum, das einen besseren volumetrischen Wirkungsgrad bietet. Jedoch haben sie eine geringere Genauigkeit und Stabilität als Kondensatoren der Klasse 1 und sind besser geeignet für Bypass-, Kopplungs- und Entkopplungsanwendungen oder für Frequenzdiskriminierungsschaltungen.

Keramik-Einschichtkondensatoren können bei Kapazität, Spannung, Gehäuse, Toleranz und Montageart variieren, beispielsweise von 50 V bis 40 kV oder einer Kapazität von 1 pF bis 470 nF, und können über radiale, axiale, verschraubte und Oberflächenmontage verfügen.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite